Fresh Bread

LEBENSMITTEL INDUSTRIE

Warum? | Wie? | Wann?

Warum?

Die globale Lebensmittelindustrie ist einer der Haupttreiber des Klimawandels. Die meisten dieser Emissionen stammen aus der Fleisch- und Milchindustrie, aber auch andere Lebensmittel- und Getränkeprodukte führen zu erheblichen Emissionen, die reduziert werden können. Zum Beispiel entsprechen die Kohlenstoffdioxidemissionen, die bei der Herstellung einer einzelnen Dose Bier entstehen, einer Autofahrt von 4 bis 6 km Länge.

 

Das öffentliche Bewusstsein und die Besorgnis über den Klimawandel nehmen rapide zu, was zu erhöhten Erwartungen und einer erhöhten Nachfrage nach kohlenstoffarmen oder klimaneutralen Produkten führt, die es den Menschen ermöglichen, ihre persönliche CO2-Bilanz zu verringern. Wenn Sie Ihr Produkt klimaneutral machen und dies Ihren Kunden mitteilen, erhalten Sie einen erheblichen Wettbewerbsvorteil.

Wie?

Wir verwenden datengesteuerte Kohlenstoffdioxid-Lebenszyklusbewertungen, um die Treibhausgasemissionen Ihres Produkts zu ermitteln und um festzustellen, in welchem ​​Teil des Produktlebenszyklus die Emissionen auftreten. Basierend auf den Ergebnissen geben wir gezielte Empfehlungen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Dabei folgen wir dem GHG-Protocol, dem weltweit meist genutztem Standard zur Emissionsbewertung.

Wann?

Da der Fokus der Öffentlichkeit und der Regierungen auf den Klimawandel weiter zunimmt, war die Chance, den Wettbewerbsvorteil eines klimaneutralen Unternehmens zu erkennen und Teil eines positiven und notwendigen Wandels auf globaler und lokaler Ebene zu sein, nie größer. Kontaktieren Sie uns jetzt, um mehr über die Vorteile der CO2-Neutralität zu erfahren, und um zu lernen, wie wir Sie auf dem Weg dahin unterstützen können.